Zarathustra – Wunder

Zarathustra – Wunder

Es muss wohl in der Natur der Menschen liegen, dass sie bei “Gott und Prophet” unmittelbar auch an, “Wunder” denken und besonders beim “Propheten” Wunder erwarten, die den Propheten, der primär ein Mensch wie jeder andere ist, dadurch qualifiziert, ein besonderer Mensch zu sein, der Dinge möglich macht, die unmöglich sind, die von anderen Menschen nicht gemacht werden können. Ein Prophet, der solche Leistungen nicht erbringt, hat einen schweren Stand. Dazu gehört auch Zarathustra.

In Zarathustras Botschaften und Schriften sind keine Wundertaten beschrieben. Die Gathe-Texte sind realistische einfache Auseinandersetzungen, die keine wundersamen Erzählungen und Berichte vertragen können. Trotzdem gibt es in der zarathustrischen Literatur Berichte über Wundertaten Zarathustras, die sicherlich als Nachdichtungen anzusehen sind.

Alle Zarathustrakenner und sehr viele unorthodoxe Zarathustrier sind heute der Meinung, dass Zarathustra weniger ein Prophet und mehr ein Denker, Philosoph, Soziologe, Reformer, Revolutionär und Lehrer gewesen ist. Seine Original-Texte, die Gatha, bestätigen diese Meinung eindeutig.
Viele Zarathustraforscher erwähnen auch, dass die zarathustrische Lehre mehr Ethische als religiöse Aspekte hat. Insofern ist es auch kein Wunder, dass Zarathustra nicht als Wundertäter beschäftigt war, sonder wichtigere Gedanken und Überlegungen anstellen musste, um die Realität der damaligen Welt, die unmenschlich und unwürdig genug waren, zu verändern.

Mit wenig Veränderung von : Dr. A. Madjderey , zarathustra.ch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: